Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Von wegen normal

den 70er Jahren betrachten, ist das Gelächter am Familientisch gross. Nicht etwa die gelackten und für mich doch ziemlich dämlichen Frisuren amüsieren. Nein es sind die Hosen, die absolut übel rüberkommen.

linda kollyDie blasse Farbe der Jeans geht gar nicht und dass der Bund bis über die Taille reicht, noch weniger. Einfach schrecklich. Und dann noch diesen biederen Pullover dazu. Und die Schuhe erst, Mama, wie konntest du nur.
Die jungen Damen haben keine Ahnung. Genau das ist der Look, der angesagt ist. Bieder, durchschnittlich, 08/15 ist das Ziel. Das ganz Normale wird Norm. Fertig mit sich Abheben von der Masse und anders sein, als die andern, fertig mit dem Zwang, ein Individuum sein zu wollen. Die Devise heisst «Normcore». Das heisst modische Durchschnittlichkeit als neuster, ultimativer Schrei. Und zwar so richtig konsequent – hardcore eben. Der Begriff «Normcore» ist schliesslich auch ein Hybrid aus «Normal» und «Hardcore». Und er geht um die Welt. Erfunden von einer trendigen Agentur in New York, die den Trend des Antitrends lancierte. Offenbar den Zeitgeist treffend. Schlaffer Freizeitlook ist salonfähig, stonewashed Denimhosen, bequeme Latschen, am besten in Braun oder Schwarz, nur keine farbigen Sneakers, ein neutrales T-Shirt und allenfalls einen Rucksack mit Laptop-Fach. Hauptsache Aussehen wie ein Tourist.
Und selbstverständlich ist Normcore auch Ausdruck einer Lebenshaltung. Diese zielt nicht mehr auf Abgrenzung sondern auf das entspannte Mitschwimmen in der Masse. Der permanente Druck, stets etwas Besonderes sein zu müssen, ist zu gross geworden. Dann doch lieber Rumlaufen wie all die Normalos, sich endlich kleiden wie der Spiesser von nebenan. Endlich mal ein vernünftiger Trend, auch wenn es ja eigentlich keiner ist. Spiesser gabs schon immer, Normalos? Was heisst schon normal. Und nein, ich will nicht aussehen, wie der Spiesser von nebenan, schon gar nicht denken wie er und auch nicht in der gleichen Masse mitschwimmen. Aber dass die Töchter demnächst mit Secondhand-Klamotten rumlaufen werden, ist eine durchaus erfreuliche Perspektive für das Portemonnaie. Antitrend hin oder her. Linda Kolly

 

Tags: