Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Warum soll das Luzerner Stimmvolk am 29. März die Liste Ihrer Partei in die Wahlurne legen?

Am 29. März wird der Luzerner Kantonsrat erneuert. In unserer 5-teiligen Serie befragen wir die Präsidenten der sechs im Kantonsrat vertretenen Parteien zu aktuellen Themen der Luzerner Politi.

Pirmin Jung, Präsident CVP Kanton Luzern

CVP Pirmin Jung

Weil die CVP die verlässliche, gestaltende Kraft in der Mitte ist. Die Mitte ist unser Programm! Die Erfahrung zeigt, dass linke und rechte Extrempositionen nicht in die Zukunft führen, sondern an die Wand. Die Bevölkerung unseres Kantons hat das Recht, auf eine verlässliche politische Kraft in der Mitte, eine echte Volkspartei. Dafür haben wir vor allem vier Argumente. Erstens unsere 100 Kandidierenden. Sie decken das gesamte Spektrum der Bevölkerung ab. Es sind Bauern dabei, Unternehmerinnen, Angestellte, Dozentinnen, Ingenieure und vieles mehr. Zweitens unsere Kernanliegen. Die CVP setzt sich ein für Mittelstand und Familien. Sie prägen den Kanton. Drittens unsere Themen. Bildung, Energie, KMU sowie Finanzen sind die grossen Zukunftsthemen. Hier wollen wir unsere ganze Gestaltungskraft einbringen. Viertens unsere Leistungen: Fraktion und Partei haben in den letzten vier Jahren gute Arbeit geleistet. Wir sind gerne bereit, diese fortführen – aus Freude am wunderbaren Kanton Luzern.

 

Peter Schilliger, Präsident FDP.Die Liberalen Kanton Luzern

FDP Peter Schilliger

Weil wir die einzige Partei sind, die immer wieder bürgerlichen Anliegen zum Durchbruch verhilft. Auf Missstände hinzuweisen, ohne mehrheitsfähige Lösungsvorschläge zu präsentieren, das ist nicht unser Ding. Ebenso wenig, mit den linken Parteien gemeinsame Sache zu machen. Für die FDP.Die Liberalen bedeutet «bürgerliche Politik» vor allem eines: Konsequentes Einstehen für Eigenverantwortung und weniger Bürokratie. Das stärkt den Mittelstand und die zahlreichen KMU-Betriebe in unserem Kanton. Konkret kämpfen wir für ein wirkungsvolles Bildungssystem. Dabei steht die Stärkung der dualen Berufsbildung im Zentrum unserer Anstrengungen. Sie hat sich bewährt und unsere Unternehmen sind mehr denn je auf gut ausgebildete Fachkräfte angewiesen. Weiter fordern wir konkurrenzfähige und attraktive Steuern. Wir wollen einen schlanken Staat statt Steuererhöhungen. Schliesslich stehen wir ein für eine intakte Umwelt, die den Menschen in unserem Kanton den nötigen Erholungs- und Lebensraum bietet.

 

Raffael Fischer, Co-Präsident Grüne Kanton Luzern

Raffael Fischer

Wir Grünen streben einen lebenswerten Kanton Luzern an, der für die Zukunft sorgt und den hier lebenden Menschen optimale öffentliche Dienstleistungen bietet. Mit Herzblut setzen wir uns ein für bezahlbaren Wohnraum, ein vielfältiges Bildungssystem, attraktive Angebote im öffentlichen Verkehr, ein gutes Gesundheits- und Pflegewesen sowie Prämienverbilligungen und Ergänzungsleistungen für Familien mit kleinem Budget. Nicht zuletzt engagieren wir uns konsequent für intakte Lebensgrundlagen für Mensch und Natur. Dazu gehören gesunde und fair produzierte Lebensmittel, die wir mit der Fair-Food-Initiative stärken. Auf unseren Listen stellen sich 81 Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl, die mit ihrem Alter, ihren Berufen und Interessensgebieten die ganze Vielfalt des Lebens spiegeln. Mit Michael Töngi kandidiert ein sehr erfahrener Politiker für den Regierungsrat. Wir alle wollen einen ökologischen und fairen Kanton Luzern. Deshalb: Grün wählen am 29. März. Der Ball liegt bei dir!

 

Laura Kopp, Präsidentin Grünliberale Kanton Luzern

GLP Laura Kopp

Wir Grünliberale sind zukunftsgerichtet, fachlich kompetent und setzen uns stets für konstruktive Lösungsvorschläge ein. Das hat unsere kleine Kantonsratsfraktion in den letzten vier Jahren bewiesen. Wir haben klare Prinzipien und wehren uns gegen ideologisch bedingte Denkverbote. Unser Hauptanliegen ist es, ein Gleichgewicht herzustellen zwischen einer gesunden Umwelt, einer liberalen Gesellschaft und einer liberalen Wirtschaft. Wir sind überzeugt: Für künftige Generationen eine intakte Umwelt zu bewahren, selbstbestimmt zu leben und ökonomisch erfolgreich zu sein, diese Ziele sind miteinander vereinbar. Um dies zu erreichen, braucht es Eigenverantwortung und eine sachbezogene Suche nach innovativen Lösungen. Es braucht auch den Willen, nachhaltig vorwärts zu kommen und vor allem den Mut, alte Zöpfe endlich abzuschneiden. Wir Grünliberalen müssen wachsen, damit wir uns noch stärker für eine grüne und liberale Zukunft unseres Kantons einsetzen zu können. Jetzt! Aber auch morgen!

 

Daniel Gähwiler, Präsident SP Kanton Luzern

Daniel Gähwiler, Präsident SP Kanton Luzern

Die Finanz- und Steuerpolitik der bürgerlichen Parteien ist am Ende der Fahnenstange angelangt. Jahrelang wurden die Steuern für Reiche und wenige grosse Unternehmen gesenkt. Im Gegenzug wurden Leistungen gekürzt. Man sparte bei Bildung, Behinderten, Heimen, Prämienverbilligung und Löhnen. Seit 2014 zahlen wir nun auch noch über den höheren Steuerfuss ganz direkt für die Steuergeschenke an so wenige. Die logische Folge: Dem Kanton und den Gemeinden fehlen die MIttel, um die ganz praktischen Probleme zu lösen. Das Wohnen wird immer teurer, nicht nur in der Stadt, auch um Sursee, im Seetal oder im Oberen Wiggertal. Für immer mehr Familien sind die Gesundheitskosten kaum mehr tragbar, und vom öV-Bericht bleibt ohne Geld auch nur heisse Luft übrig. Die SP packt diese Probleme an, nicht nur im Kantonsrat, sondern auch in den Gemeinden. Wir wollen das Steuer der unsolidarischen Finanzpolitik herumreissen, damit wir Luzernerinnen und Luzerner unsere Zukunft wieder selber gestalten können.

 

Franz Grüter, Präsident SVP Kanton Luzern

SVP Franz Grüter

SVP wählen lohnt sich. Weil wir die Anliegen, Sorgen und Probleme unserer Bevölkerung konsequent aufgreifen, ernst nehmen, und Lösungen präsentieren, die dem Wohl von Land und Leuten dienen. Und dies nicht nur im Wahljahr. Seit über 20 Jahren hat die SVP im Kanton Luzern immer wieder die Kraft aufgebracht, sich aus Überzeugung für eine Sache einzusetzen, auch wenn wir dabei oft alleine gegen alle anderen politischen Kräfte antreten mussten. Denken Sie nur an den Beitritt der Schweiz zum EWR, die Masseneinwanderungsinitiative, die Verwahrungsinitiative oder der Initiative zur Ausschaffung von kriminellen Ausländern. Aber auch wenn es um die Bekämpfung von Steuererhöhungen, neuen Gebühren und Abgaben geht. Wir sind die verlässliche Partei, wenn es um eine freie, sichere und unabhängige Schweiz geht, in der es sich lohnt zu leben, und in der die Bürgerinnen und Bürger in der direkten Demokratie das letzte Wort haben, auch in Zukunft. Wählen deshalb auch Sie SVP! Jetzt und im Herbst.