Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Was Gottfried Hofer in Meggen sieht

Wenn Fischer Gottfried Hofer, Meggen, auf der Suche nach seiner Ernte auf den See fährt, sieht er seine Heimatgemeinde aus einer anderen Sicht.

Der Berufsfischer mit Leib und Seele wohnt und arbeitet seit über 60 Jahren am und auf dem See. Eben zurück aus den Fischer-Ferien (während der Fasnacht läuft gar nichts – da machen wir jeweils Betriebsferien), gibt er gerne einige Gedanken zu Meggen preis. Vom Wasser zum Land blickend gefallen ihm die langen Strecken der natürlichen Seeufer der Gemeinde. Trotzdem ortet der gute Beobachter Verbesserungspotential: «Es wäre schön, wenn zusätzliche Uferbefes­tigungen renaturiert würden, damit die Wellen auslaufen können.» Auch die überdimensionierte Bautätigkeit fällt auf. «Für mich sind das meist Schauobjekte, mit Fenstern bis zum Boden. Und schnell muss es gehen. Günstig funktioniert hier in Meggen ja nicht», schiebt er lachend nach. Womit wir zur Wohnsituation kommen. Es fehle nach wie vor an genügend preisgünstigen Wohnungen. Zwar habe sich da einiges verbessert, aber viele Mittelständler können es nicht leisten, in Meggen zu wohnen. Beispielsweise Gemeindeangestellte leben fast keine mehr hier. Eine fehlende Gewerbezone verschärfe die Situation, «ein grosser Teil der Megger Bevölkerung arbeitet auswärts, pendelt täglich.» Was dazu führt, dass die Vereine – so auch die Feuerwehr – Mühe bekunden, genügend Nachwuchs zu rekrutieren. Das Angebot von Luzern und auch Küssnacht lockt. Die gute Erschliessung mit der zusätzlichen Bahn-Haltestelle im Zentrum trägt dazu bei: «Ich finde die Verkehrsanbindung trotzdem sehr positiv», sagt Hofer, der sich seinerzeit für diese zusätzliche Haltestelle stark gemacht hat. Im Privatverkehr ortet der Megger «überdimensioniert viele Privatstrassen und Fahrverbote». Das «Eingemeinden» der Strassen sei über Jahre vernachlässigt worden, ja es führe gar zu einer «Zweiklassengesellschaft», weil die Eigentümer selber für deren Unterhalt aufkommen müssen. Darüber hinaus gelte es, alles daran zu setzen, damit Meggen nicht zur Wohn- und Schlafgemeinde wird, gibt sich Gottfried Hofer versöhnlich. Und hofft, dass das Kleingewerbe trotz Druck der Grossverteiler bestehen bleibe. «Denn das ist wertvoll für eine funktionierende Gemeinde.»  Text & Bild ju.

Gottfried Hofer: «Ich lebe von und mit der Natur, die langjährige Erfahrung hilft mir dabei, die Fischgründe zu finden.»

Gottfried Hofer: «Ich lebe von und mit der Natur, die langjährige Erfahrung hilft mir dabei, die Fischgründe zu finden.»

Meggen in Kürze

Milde Temperaturen und die Sicht auf Rigi und Pilatus machen Meggen (6980 Einwohner) zu einem beliebten Wohnort. Der öffentliche Verkehr ist hervorragend ausgebaut, die Bedingungen für Pendler optimal. Zwei Buslinien erschliessen die Gemeinde mit der Stadt Luzern, von zwei Bahnhöfen führen Verbindungen nach Luzern und Küssnacht. Autofahrer sind schnell auf der A4, von dort Richtung Norden und Süden. Im Sommer wird Meggen auch durch Kursschiffe der Schifffahrtsgesellschaft Vierwaldstättersee bedient.

Geschichte. Die erste historische Erwähnung erfolgte im Jahr 1064 in einer Urkunde der Acta Murensia des Klosters Muri. Bildungsangebot Kindergarten, Primarschule Sekundarstufe I, Musikschule, Montessorischule, Kinderkrippen, Mittagstisch, Schülerhort, Gymnasium, Berufsschulen in Luzern. Gesundheitsversorgung Hirslanden Klinik Meggen, Luzerner Kantonsspital und Klinik St. Anna in Luzern, Seniorenzentrum Sunneziel, Therapiezentrum für Suchtkranke, Wohnhaus Rippertschwand, Spitex Meggen. Wirtschaft, Einkauf, Tourismus Klein- und Mittelbetriebe und hoher Anteil an Dienstleistungsunternehmen, Dorfzentrum mit Einkaufsmöglichkeiten, Fischrestaurants. Kultur, Sport, Freizeit Gemeindesaal, Gemeindegalerie, Dreifach-Sporthalle, Bibliothek, Ludothek, Artothek, Jugendhaus, Villa St. Charles Hall, Schloss Meggenhorn, Hallenbad, Strandbad, Sportplätze, Beach-Volleyballfeld, Skateranlage, Tennisplätze, Motorboot-, Ruder-, Segelboothäfen, 20 öffentliche Parkanlagen, Meggerwald, Seepromenade Rad- und Wanderwege, Kinder- und Erlebnisspielplätze.