Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Weibliche Giftspritzen und männliche Hinterlist

Inwil: Die Komödie De Sauna Gigolo der Eibeler Volksbühne strotzt von Gemeinheiten, Sticheleien und frechen Ausdrücken. Mutig zeigen sich zudem die Darstellerinnen und Darsteller in ihrer äusseren Erscheinung.

cek. Ein feiner Duft schebt in der Luft. Er passt zur Sauna auf der Bühne im Inwiler Gemeindezentrum Möösli. «Just a Gigolo» dringt von den Lautsprechern zu den Ohren der Zuschauer und versetzt sie in beschwingte Stimmung. Kurz darauf werden sie Zeugen vom Getratsche der drei Damen Therese Liebi (Marianne Hauser), Lisbeth Metzger (Judith Sutter) und Ursula Dammbach (Janine Zemp) in der Sauna. Sie lästern gnadenlos und gemein über die Einwohner der Gemeinde. Als Masseur Sandro Kern (Remo Boog) auftaucht, beginnt zwischen den drei Frauen ein erbitterter Kampf um seine Gunst. Sie schrecken vor Gemeinheiten nicht zurück, nehmen Schäden in Kauf. Die später saunierenden Ehemänner erfahren von Saunameisterin Rita Trost (Doris Kaufmann) vom schamlosen Treiben ihrer Frauen, wollen dem Abhilfe schaffen. Doch das ist leichter gesagt, als getan. Mit von der Partie bei dieser köstlichen Komödie ist Kosmetiker Jerome Blaser (grandios gespielt vom Präsidenten Roman Fabits) sowie Dr. Max Frisch (Robert Züger), der versehentlich sein Schweigegelübde bricht.
In «De Sauna Gigolo» wird kein Blatt vor den Mund genommen. Reihenweise fallen freche Wörter und Kraftausdrücke. Mut beweisen die Darstellerinnen und Darsteller mit ihren Auftritten in Bademänteln. Kurt Liebi, Gerry Metzger und Werner Dammbach, die die Ehemänner spielen, schrecken auch nicht zurück, mit Gesichtsmaske und bunter Frauenhaarpracht aufzutreten. Vereinzelt erscheint der Inhalt realitätsnah, wenn auch überspitzt. Spass macht diese Komödie auf jeden Fall. Bemerkenswert ist die einladende Sauna-Kulisse. «Für den Aufbau dieser, wie auch für Licht, Technik usw. gibt es Personen hinter den Kulissen, die dafür extra eine Woche Ferien nehmen», verriet Regisseur Herbert Weber.

Aufführungen
Die Komödie «De Sauna Gigolo» wird an folgenden Tagen aufgeführt:
Freitag, 8. und 15. April,
Samstag, 9. und 16. April sowie
Mittwoch, 13. April,
jeweils ab 20.15 Uhr.
Informationen und Reservationen:
www.evb-inwil.ch/079 942 77 71
(DI, 18.30–20 Uhr; DO, 15–18 Uhr).

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop