Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Weiblicher Blickwinkel als Bereicherung

Adligenswil: Am 10. Mai wählt Adligenswil ein Ersatzmitglied der Bildungskommission für die zurücktretende Grace Sagaert Lustenberger, Mitglied der SP. Für das Amt liegen zwei Kandidaturen vor. Wir haben bei bei Kantonsrätin Marlene Odermatt, SP, Adligenswil nachgefragt.

Marlene Odermatt, SP Adligenswil

Marlene Odermatt, die SP tritt mit Gisela Widmer Reichlin an. Ferdinand Huber von der SVP will ebenfalls in die Bildungskommission. Wird die SP ihren Sitz halten können?

Gisela Widmer Reichlin ist gut vernetzt, aktives Mitglied der Controlling Kommission, hat zwei Töchter, die in Adligenswil Kindergarten und Schule besuchen und ist ausgebildete Gymnasial- und Berufsschullehrperson. Sie hat also beste Voraussetzungen. Trotzdem, wir haben natürlich Respekt, auch vor dieser Wahl.

Aktuell besteht die Bildungskommission nebst der Zurücktretenden aus Präsident Peter Kälin sowie den Mitgliedern Markus Dahinden, Bruno Rihs und Andreas Wermelinger.  Ginge der Sitz für die SP verloren, hiesse das gleichzeitig, dass die Bildungskommission zum reinen Männergremium würde. Was heisst das ganz konkret für die Bevölkerung von Adligenswil?

Das wäre ein Verlust für Adligenswil. Ich bin überzeugt, dass der Blickwinkel und die Erfahrung der Frauen immer eine Bereicherung sind, für jedes Gremium. Es braucht Männer und Frauen – sie sollen gemeinsam teilhaben an den Entscheiden über die Entwicklung; im konkreten Fall über die Entwicklung der Schule in Adligenswil.

Und für die Schule, respektive Bildungspolitik?  

Es ist ein Bereich, in dem die Frauen durch die Familie oder durch den Beruf besonders stark involviert sind. Es ist also nicht nachvollziehbar, dass sie ihre Erfahrungen nicht einbringen können und keine Verantwortung übernehmen dürfen.

Normalerweise weisen gerade Bildungskommissionen eher einen hohen Frauenanteil aus. Warum ist das in Adligenswil anders? Sind die Frauen hier weniger an politischen Tätigkeiten interessiert? 

Ein Kandadat oder eine Kandidatin wird nicht aus dem Ärmel gezaubert. Hier braucht es die Aufbauarbeit der Parteien. Das Interesse der Frauen an der Politik ist vorhanden. Das Interesse jedoch, aktiv daran teil zu nehmen, braucht manchmal Überzeugungkraft und auch etwas Ermutigung.

Was macht die kommunale Politik spannend?

Sie ist nah. Die Umsetzung von Entscheiden ist oft unmittelbar spürbar. Das schafft eine besondere Verbindlichkeit der verantwortlichen politischen Gremien gegenüber der Bevölkerung und fördert den Willen nach tragbaren Lösungen.

Mit welcher Wahlbeteiligung rechnen Sie am 10. Mai? 

Zu beachten ist der gleichzeitig stattfindende 2. Wahlgang des Regierungsrates, der normalerweise eine tiefe Wahlbeteiligung hat. Meine grobe Schätzung: 42%.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop