Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Weihnachtsaktion für die Flüchtlinge im Löwen

Ebikon: Kurz vor Redaktions­schluss auf der Crowdfunding-Plattform www.100-days.net entdeckt: Eine Weihnachtsaktion für die Flüchtlinge im ehemaligen Hotel und Restaurant Löwen.

cek. «Rund 55 Flüchtlinge befinden sich momentan im Asylheim Löwen. Sie mussten alles in ihrer Heimat zurücklassen. Hier haben sie keine finanzielle Möglichkeit, sich oder dem eigenen Kind einen kleinen Wunsch zu erfüllen. Ermöglichen wir doch das mit dieser Aktion! Ich gehe mal von plus/minus 30 Franken pro Flüchtling aus, z.B. für ein Spielzeug, Kinogutschein, Eintritt in den Zoo. Desweitern braucht es natürlich auch noch etwas Kleingeld für Geschenkpapier, Karten, etc. Käme sogar mehr Geld zusammen, gehen mir die Ideen sicher nicht aus….». Dieser Text ist zur Weihnachtsaktion auf www.100-days.net zu lesen. Die Initiantin dieser Aktion ist die Ebikoner Architektin Melanie Landolt Strebel. Über sich selber schreibt sie bezugnehmend auf die lancierte Weihnachtsaktion: «Früher selber viel auf Reisen im afrikanischen und arabischen Raum, hat mich die grosse Gastfreund- und Hilfsbereitschaft in diesen Ländern immer sehr berührt. Gerne engagiere ich mich deshalb auch für Menschen die jetzt bei uns sind, weil sie aus ihrer Heimat flüchten mussten.»

Wunschzettel-Box
Genau genommen befinden sich momentan 54 Flüchtlinge im Löwen. «Sie mussten alles zurücklassen in ihrer Heimat. Mit 11 Franken im Tag, welche für 3 Mahlzeiten irgendwie reichen müssen, bleibt kaum mehr etwas übrig, um sich selbst mal etwas leisten zu können», gibt der Vorspann des Kurzfilmes wieder, der ebenfalls auf der erwähnten Homepage zur Weihnachtsaktion aufgeschaltet ist. Dann erfährt der Zuschauer, dass die neunjährige Alameer gerne ein ferngesteuertes Auto, die 7jährige Mayeoa eine weisse Plüschkatze und die 6jährige Masoma eine Puppe, die selber sprechen und weinen kann, hätten. Das sind Wünsche, die wir unseren Kindern ohne Zögern gerne erfüllen.

Ihre Wünsche können die Bewohnerinnen und Bewohner des «Löwen» auf einem Wunschzettel aufschreiben und in eine schön gestaltete Box oder Christkindli-Briefkasten werfen.

1700 Franken ist das Ziel der Weihnachtsaktion, die bis zum 23. Dezember läuft. Bis vor Redaktionsschluss waren es bereits 1440 Franken, die gespendet wurden. Wer die Erfüllung von Wünschen der Asylsuchenden im Löwen ebenfalls unterstützen möchte, findet die Aktion unter:
http://www.100-days.net/de/projekt/weihnachtsaktion-asylheim/booster.

Das ehemalige Hotel-Restaurant Löwen, in dem zurzeit 54 Flüchtlinge leben. Bild Archiv

Das ehemalige Hotel-Restaurant Löwen, in dem zurzeit 54 Flüchtlinge leben. Bild Archiv