Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Wie geht es weiter mit dem «Sprötzehüsli»?

Ebikon: Vergangenen Samstag wurde im «Sprötzehüsli» das letzte Fondue serviert. Was geschieht nun? Wir fragten beim Gastgeber Patrick Widmer (rechts im Bild) und Koch Filipe Da Silva nach.

Gastgeber Patrick Widmer (rechts im Bild) und Koch Filipe Da Silva

Gastgeber Patrick Widmer (rechts im Bild) und Koch Filipe Da Silva

Das Sprötzehüsli war fast immer ausgebucht. Hattet Ihr auch eine Warteliste?

Nein, eine Warteliste führten wir nicht, da die 2 x 24 vom Amt für Gastgewerbe bewilligten Abende sehr schnell ausgebucht waren. Über Facebook konnten wir vereinzelt freie Plätze spontan belegen. Zudem boten wir als Alternative den Samstagmittag, welcher ebenfalls gemütliches Fondue-Essen und Zusammensein zuliess.

Wie waren die Reaktionen der Gäste?

Sehr viele Gäste zeigten sich sehr begeistert! Das gemütliche Ambiente, die frisch zubereiteten Fondues von Filipe, und dass es im Sprötzehüsli nicht kalt war, sind wohl die Hauptgründe für die positiven Reaktionen.
Einzelne kritische Reaktionen gab es – unnötig und nur der WC-Anlage wegen. – Sie sind leider nie bis zu Patrick persönlich gelangt.

Was geschieht nun mit dem Interieur und allen Gerätschaften im Sprötzehüsli?

Es steht eine gründliche Reinigung an und vereinzelte Gerätschaften werden ab Anfang Mai wieder in der Rotsee-Badi benötigt.

Erlaubt Ihr Euch eine Ruhepause einzulegen oder macht Ihr Euch schon für die nächste Saison in der Badi-Rotsee parat?

Die nächsten Wochen werden für uns beide sicher etwas gemütlicher. Das Rahmenprogramm des diesjährigen Sommers am Rotsee steht bereits. Der Vorverkauf für unsere drei wunderbaren Konzerte läuft seit dem 29. Februar 2016. Ziel ist es, den Badi-Kiosk ab April bei gutem Wetter jeweils nachmittags für die Spaziergänger zu öffnen. Der eigentliche Badebetrieb startet pünktlich am 1. Mai.

Zurück zum «Sprötzehüsli»: Was geschieht jetzt damit?

Das aus dem Dornröschen-Schlaf erweckte Sprötzehüsli schläft nun wohlverdient wieder ein. Private Geburtstags- oder andere Partys, wofür wir unzählige Anfragen erhielten, können im Sprötzehüsli aber nicht stattfinden. Ob es eine Fortsetzung als Fondue-Hüsli gibt, wird in den nächsten Wochen durch die Gemeinde Ebikon, die kantonalen Instanzen und vor allem durch uns genau geklärt.