Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Wie viel Milch gibt eine Kuh?

Bis zu sechzig Liter pro Kuh und Tag, hat mir ein Jungbauer bestätigt. Dies wohl verstanden in der Schweiz.

Und in Burkina Faso; ein Land in Afrika, das im Norden an die Sahelzone grenzt, wo der Regen während Monaten ausbleibt und die Sonne mit einer Temperatur von bis zu 48°C auf die Erde brennt ?

Auf einer Reise in diese Region bekam ich Gelegenheit, eine Kleinbauernfamilie zu besuchen. Nebst vier Kindern, Eltern und Grosseltern, leben sieben Ziegen und fünf Kühe auf dem Hof. Mit etwas Ackerland dazu versucht sich diese Familie selbst zu versorgen.

Zur Zeit steht seit zehn Wochen der Regen aus. Bis anhin musste dieser Bauer in der Trockenzeit eine Kuh verkaufen, damit er mit deren Erlös Futter für das übrige Vieh kaufen konnte.

Dieses Jahr ist alles anders. Ein Landwirt und Agronom aus der Schweiz, der sich in Burkina Faso für einen Freiwilligeneinsatz verpflichtet hat, arbeitet seit zwei Jahren mit einheimischen Bauern zusammen. Sie machten Bodenproben und versuchten das im vergangenen Jahr nach der Regenzeit gewachsene Grünzeug zu heuen. Viel Überzeugungsarbeit war dabei notwendig, sind doch die einheimischen Bauern ihren Traditionen verpflichtet.

Bei meinem Besuch futterten die Kühe und Ziegen unter der heissen Sonne Heu aus zwei improvisierten Futtertrögen. Gefragt nach der Milchmenge der Kühe, sagte der Bauer voller Stolz und Zufriedenheit: «Sechs Deziliter waren es früher in den Wochen der Dürrezeit pro Kuh und Tag. Heute sind es je 6 Liter pro Kuh und Tag. Dank dieser Leistung kann ich die Nachbarsfamilien jeden Tag zu mir zum Milchtrinken einladen, denn Wasser gibt es seit Wochen nur noch sehr spärlich. Und nun werde ich alle Kleinbauern im Land nachhaltig vom Heuen überzeugen.»

Rosmarie Dormann, Präsidentin Bethlehem Mission Immensee

Rosmarie Dormann, Präsidentin Bethlehem Mission Immensee