Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Wieder ein Rekordergebnis

Rigi: Nach dem Rekordjahr 2014 vermeldet die Rigi Bahnen AG (RBAG) beim Jahresergebnis 2015 erneut ein Rekordergebnis. Der Gesamtertrag (Nettoerlös) ist gegenüber Vorjahr um 17,1 Prozent auf 21,3 Mio. gewachsen, der operative Gewinn EBITDA um 28,8 Prozent und die Besucherzahl um 20 Prozent.

Peter Pfenniger darf sich in seiner zu Ende gehenden Amtszeit zufrieden die Hände reiben. Bilder vw.

Peter Pfenniger darf sich in seiner zu Ende gehenden Amtszeit zufrieden die Hände reiben. Bilder vw.

red. Das Jahr 2015 war für die RBAG in allen Belangen äusserst erfolgreich. 785’000 Gäste liessen sich mit den Rigi-Bahnen auf den Berg fahren. Die Märkte entwickelten sich erfreulich. Insbesondere die zahlreichen neuen Gruppengäste aus den asiatischen Märkten haben unsere Ertragslage sehr positiv beeinflusst. Gleichzeitig ist auch die Anzahl der internationalen Individualreisenden, welche mit dem Swiss Travel Pass auf die Rigi reisen, stark angestiegen. «Zudem durften wir bei durchschnittlich sehr guten Wetterlagen auch mehr Gäste aus der Schweiz auf der Rigi begrüssen», freute sich Direktor Peter Pfenniger anlässlich einer Medienorientierung am Dienstag.

Vier Fünftel sind Schweizer Gäste
Die vor einigen Jahren eingeleitete Dualstrategie den Schweizer Markt und gleichzeitig den internationalen Markt intensiv zu bearbeiten zeigt Erfolg. Die sprunghafte Entwicklung von asiatischen Gästen bestätigt die Richtigkeit unserer Strategie, einen guten Gästemix zwischen Schweizern und internationalen Gästen anzustreben. Zurzeit ist der Anteil von internationalen Gästen bei zirka 20 Prozent. Die Zeichen stehen momentan gut, dass sich die Rigi im asiatischen Markt weiter etablieren wird. Die Kombination Stadt, See und Berg ist sehr beliebt, vor allem bei den allein reisenden Gästen. Auch der Ertrag aus dem Schweizer Markt wird die letzten Jahre gestärkt durch die guten Erträge aus dem Pool des sehr erfolgreichen Schweizerischen Generalabonnements. Zusätzlich haben die Rigibahnen aber vom hervorragenden Ausflugswetter profitiert.Wir sind überzeugt, dass es für die Rigi nicht nur eine Bahn-Strategie sondern eine umfassende RigiPlus-Strategie braucht. Der Kern der Rigi-Strategie beinhaltet thematisch im Wesentlichen, dass die Werte der Rigi die in den Begriffen «Natur, Erholung, Gemütlichkeit, Genuss, Bewegung, Kultur, Tradition, Bahn und Tourismus-Geschichte» enthalten sind, vermehrt gelebt und inszeniert werden. Das 200-Jahr-Jubiläum des Rigi Kulm Hotels im Zeitraum Sommer/Herbst 2016 wird als Auftakt für erste Umsetzungen der neuen Strategie gelten.

Investitionen
Im Jahr 2015 hat die RBAG wir insgesamt 6018905 Franken in die Erneuerung oder in den Ersatz der Anlagen investiert. Es handelt sich im Wesentlichen um Infrastrukturobjekte aus den Bereichen Energieversorgung, Bahnhofanlagenanlagen und Betriebsmittel.
Der Start ins neue Jahr war infolge der schlechten Schnee und Wetterlage nicht berauschend. Für die Zukunft plant die RBAG eine Kapitalerhöhung, die Erneuerung der Luftseilbahn und neues, rollstuhltaugliches Rollmaterial.