Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Wilde Nächte

«Na, mal wieder durchgemacht?» Die Frage trifft ins Mark. Am Morgen gestellt, mag sie ja noch ihre Berechtigung haben, aber wenns gegen Mittag geht, muss man sich um sein Äusseres wohl ernsthaft Gedanken machen.

Kolly_kleinSchön, wenn der Fragesteller denn auch gleich grinsend auf die tiefen Schatten unter den Augen hinweist. Wer so durch die Gegend wandelt, bekommt schnell den Partymaus-Stempel aufgedrückt. Tochters Entrüstung über dieses Vorurteil kann ich nur bedingt nachvollziehen. Als nächtlicher Feger zu gelten, hat in meinem Alter eine durchaus neckische Komponente.

Zu wenig Schlaf und zu viel Alkohol und Nikotin tönt irgendwie nach Abenteuer. Leider sind das nur drei von vielen möglichen Ursachen für Augenringe, die uns ziemlich alt aussehen lassen. Unter den Augen liegen viele kleine Blut- und Lymphgefässe, es gibt dort aber kaum Unterfettgewebe. Die Haut ist an dieser Stelle besonders zart und dünn, weshalb die Gefässe durchscheinen können. Alles, was die Durchblutung und den Flüssigkeitshaushalt negativ beeinflusst, kann sich in Form von Augenringen zeigen. Zu wenig trinken, chronischer Stress, Depressionen, falsche Ernährung, Eisen- oder Vitamin-C-Mangel, erbliche Veranlagung, übermässige Pigmentbildung, Entzündungen, vor allem aber auch der natürliche Alterungsprozess der Haut können schuld sein. Und wenn wir schon dabei sind – Letzteres führt gerne auch zu Schlupflidern und Tränensäcken. Dagegen sind ein paar Schatten unter den Augen doch Peanuts. Denn ganz ehrlich: Was ist denn nun besser fürs Image: ein Partyfeger zu sein oder ein alter Sack? Linda Kolly