Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Wohnbaugenossenschaft Fildern investiert in Fernwärme

Ebikon: Die Wohnbaugenossenschaft Fildern investierte in den letzten drei Jahren über fünf Millionen Franken für die Renovation der Mehrfamilienhäuser im Fildernpark. Ab Herbst 2016 werden die ersten Mehrfamilienhäuser dem Fernwärmenetz Rontal angeschlossen.

Die Arbeiten zu den Balkonerweiterungen an der Flurstrasse 1, 3, 5, und 7 sowie an der Fildernstrasse 6 sind demnächst abgeschlossen. Bild pd.

Die Arbeiten zu den Balkonerweiterungen an der Flurstrasse 1, 3, 5, und 7 sowie an der Fildernstrasse 6 sind demnächst abgeschlossen. Bild pd.

cek. Die Häuser im Fildernpark stammen aus den 1980er Jahren. Im Frühjahr 2013 wurden in einer ersten Etappe die Gebäudehüllen an der Flurstrasse 1, 3, 5, und 7 sowie an der Fildernstrasse 6 einer Sanierung unterzogen. Sie umfasste die Erneuerung der Fenster, Storen, des Daches und der Fassade. Zurzeit werden die Balkone erweitert. «Im Frühling 2016 schliessen wir die erste Etappe der Renovation mit den Umgebungsarbeiten ab», verriet Marcel Neuenschwander, Architekt und Vizepräsident der Wohnbaugenossenschaft Fildern. In den vergangenen Monaten wurden zugleich am Fildernrain 1 und 3 sowie an der Fildernstrasse 8 die Fenster und Storen durch neue ersetzt. Parallel wurde im Jahre 2014 auf dem Grundstück des Spielplatzes eine Tiefgarage mit 60 Autoabstellplätzen realisiert.

Saubere Energie statt Öl
Bereits vor drei Jahren hat sich die Wohnbaugenossenschaft Fildern entschlossen, die künftige Energiebeschaffung für Raumwärme und Warmwasser der über 100 Wohneinheiten im Fildernpark von Öl auf Fernwärme umzustellen. «Das kostet uns in etwa eine halbe Million Franken», offenbart Georges Thalmann, Präsident der Wohnbaugenossenschaft Fildern, und fügt an: «Für uns ist die Fernwärme eine saubere und zukunftsorientierte Energie.» Die ersten Leitungen für die Anschlüsse an das Fernwärmenetz Rontal sind bereits verlegt. Auch die 15 Wohneinheiten an der Moosstrasse 5 und 5a in Buchrain, die ebenfalls der Wohnbaugenossenschaft Fildern gehören, werden künftig mit Fernwärme versorgt. Hier investiert die Wohnbaugenossenschaft 150’000 Franken. In den Kosten sind die Demontage der Ölheizung wie auch der Einbau der neuen Wärmestationen und hausinternen Installationen inbegriffen. Sowohl Thalmann und Neuenschwander sind überzeugt, dass der Wechsel von Öl auf Fernwärme zusätzliche Kosteneinsparungen mit sich bringen wird. Bereits mit den Sanierungen im Fildernpark konnten durch die wärmetechnischen Verbesserungen (z.B. mittels dreifach verglasten Fenstern) bis zu 30 Prozent an Energie eingespart werden.

Aktuelle Zeitung

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Die Gewinner: Leserbilder Sommer 2017

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Razli Wetternachhersage

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop