Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Zoff an den Bezirksschulen Küssnacht

Schulrat nimmt zum Abgang des Rektors Stellung

Der Rektor der Berzirksschulen Küssnacht hat das Handtuch geworfen. Der Schulrat bedauert die Kündigung von Rektor Stephan Peyer, hält an seinen strategischen Entscheiden fest und unterstützt die Schulleitungen nach Kräften.

An der Informationsveranstaltung für alle Lehrpersonen der Bezirksschulen Küssnacht am 20. März 2014, legte der Schulrat das weitere Vorgehen dar. «Der Schulrat unternimmt alles in seiner Macht stehende, damit sowohl die Stelle des Rektorats wie auch diejenige des Prorektorats wieder mit sehr gut qualifizierten Führungspersonen besetzt werden kann. Er stellt sich hinter die Schulleitungen und unterstützt jene Lehrpersonen, welche ihren Berufsauftrag kompetent erfüllen», heisst es dazu in einer Medienmitteilung.

Seit Sommer 2010 hat der Schulrat in Zusammenarbeit mit Rektor Peyer die Bezirksschulen weiter entwickelt. Nach einer externen Evaluation wurden die Führungsstrukturen angepasst, angemessene Führungspensen geschaffen und damit die Schulleitungen in ihren Verantwortungsbereichen gestärkt. Die Schulen wurden auf den aktuellen Stand der Technik (Computer, Laptops, Beamer, Visualizer) gebracht und die Lehrpersonen beauftragt, sich im Computerbereich weiterzubilden (ECDL-Zertifikat). Der Schulrat hat unter der Leitung von Stephan Peyer eine Arbeitsgruppe zur Reform der Sekundarstufe I eingesetzt. Die Arbeitsgruppe hat den Auftrag, das momentan dreistufige Modell mit Sek-, Real- und Werkklassen zu einem integrativen (leistungsunabhängige Klassen), zeitgemässen (selbständige Lernzeiten) und durchlässigeren (Wechsel innerhalb der Leistungsgruppen) Modell zu entwickeln.

Persönliche Angriffe

«Einzelne Lehrpersonen stemmen sich, teilweise mit fragwürdigen Methoden, gegen neue Entwicklungsschritte. Sie haben Stephan Peyer zu ihrer Projektionsfläche stilisiert, entsprechend feindselig gehandelt und ihn auch persönlich angegriffen. Dieses Verhalten verurteilt der Schulrat mit grosser Entschiedenheit», liess dieser verlauten. Der Schulrat will auf dem eingeschlagenen Weg weitergehen. Schulpräsident Emil Looser: «Entscheide fällt er auch in Zukunft so, dass die Bezirksschulen Küssnacht eine gut aufgestellte und zeitgemässe Schule bleiben. Trotz momentaner ‹Turbulenzen› ist der professionell geführte Schulbetrieb jederzeit gewährleistet.»