Rigi Anzeiger
Der Rigi Anzeiger ist die führende gratis Wochenzeitung für die Luzerner, Schwyzer und Zuger Regionen Rontal und Rigiland. Der Rigi Anzeiger erscheint seit über 50 Jahren in einem sehr interessanten Erscheinungsgebiet, einer WEMF-beglaubigte Auflage von 35 728 und wird jeden Freitag mit den regionalen News von der Post in alle Briefkästen im Einzugsgebiet verteilt.

Zwei traditionsreiche Druckereien schliessen sich zusammen

Ebikon Per 1. Januar 2017 haben sich zwei traditionsreiche Druckereien zusammengeschlossen: Die B. Blöchlinger AG Offsetdruck (Luzern) wird neu unter dem Namen und Dach der Druckerei Ebikon AG geführt. Manuel Blöchlinger wird neuer Partner der beiden Inhaber Beat Koch und Beat Knapp.

pd. Der Druck im Drucksachen- und Medienmarkt ist seit Jahren gross und wird kontinuierlich weiter zunehmen. Die Konkurrenz ist dabei schon lange nicht mehr im regionalen oder nationalen Markt zu suchen. Billige Online-Anbieter und Druckereien in Europa bis nach China buhlen um Schweizer Kunden. Nur dank modernstem Maschinenpark, gut ausgebildeter Fachkräfte und qualitativ hochstehender Arbeit konnten sich die Druckerei Ebikon AG und die B. Blöchlinger AG bisher behaupten. Beide Traditionsfirmen wurden 1954 gegründet, sie verfügen über viel Know-how und können auf einen treuen Kundenstamm zählen. Nun haben sich die beiden Druckereien per 1.Januar 2017 zu einer Druckerei zusammengeschlossen. «Aus der Stärke heraus», wie Beat Knapp und Beat Koch betonen. Sie führen die Druckerei Ebikon AG in zweiter Generation. Ihre Väter hatten das Unternehmen gegründet. Die Druckerei Blöchlinger AG wurde von Manuel Blöchlinger zusammen mit seinem Vater Bernhard in dritter Generation geführt. «Wir sind über diesen Zusammenschluss ebenso froh, auch wenn unser Name verschwinden wird», betont er.

Konzentration auf einen Standort
Mit diesem Zusammenschluss gäbe es keine Verlierer, betonen beide Seiten. Man sei mit diesem Schritt für die Zukunft noch besser gerüstet, um weiterhin Spitzenprodukte und überdurchschnittliche Serviceleistungen anbieten zu können. «Davon werden unsere Kunden profitieren», sagen die neuen Partner.
Die B. Blöchlinger AG ist seit dem 1. Januar 2017 unter dem Dach der Druckerei Ebikon AG integriert. «Es macht Sinn, sich auf einen Standort zu konzentrieren. In Ebikon haben wir bereits eine moderne Infrastruktur und weitere Ausbaumöglichkeiten», sagt Beat Knapp. Die Erweiterung der bestehenden Räumlichkeiten an der Luzernerstrasse 30 sei bereits in Planung. Der Standort der Druckerei Blöchlinger an der Hauptstrasse 11 in Luzern wird in den nächsten Wochen aufgegeben. Wichtig ist, dass insgesamt 26 Arbeits- und 4 Lehrlingsausbildungsplätze gestärkt und in der Region erhalten bleiben. Das erlaubt der Druckerei Ebikon AG auch, wie seit Jahren schon, in die Ausbildung zu investieren. Für Manuel Blöchlinger schliesst sich übrigens ein Kreis: Er hat bei seinen neuen Partnern die Lehre als Offsetdrucker absolviert.

Für die Kunden ändert sich nichts
Der während Monaten gut vorbereitete Zusammenschluss hat keine Auswirkungen auf das Tagesgeschäft. Für die Kunden beider Druckereien ändert sich also nichts. Sie dürfen auf eine hochstehende Qualität und Betreuung zählen. Die Druckerei Ebikon AG bleibt ein kompetenter und flexibler Partner für Printprojekte aller Art. «Wir haben die Grundlagen geschaffen, damit wir in diesem schwierigen Marktumfeld für die Zukunft bestens gerüstet sind», sagen die Inhaber übereinstimmend.

Benny und Manuel Blöchlinger, Beat Koch, Beat Knapp (von links), sehen die Druckerei für die Zukunft gut gerüstet. Bild pd

Benny und Manuel Blöchlinger, Beat Koch, Beat Knapp (von links), sehen die Druckerei für die Zukunft gut gerüstet. Bild pd

 

Nachgefragt bei Beat Knapp, Mitinhaber der Druckerei Ebikon AG

Welches Spektrum deckt die Druckerei Ebikon AG ab?
Wir realisieren alles von der Visitenkarte über Magazine bis zum Buch. Mit der LE-UV-Offsetdrucktechnik können wir auch schöne Veredelungen von Drucksachen anbieten und Kunststoffe bedrucken. Zunehmend gefragt ist der Digitaldruck mit personalisierten Druckaufträgen und Mailings inklusive Versandarbeiten. Einer unserer wichtigsten Aspekte ist die Beratung und Betreuung des Kunden von A bis Z. Wir bieten ihm ebenso einen Vollservice, so dass er sich um nichts mehr kümmern muss. Das gilt beispielsweise auch bei der Erstellung einer Homepage.

Wie sehen die Pläne zur Erweiterung des Standortes in Ebikon genau aus?
Verschiedene Bereiche wie Druckvorstufe mit dem Digitaldruck (mit einem separaten Zugang zu einem Copy Shop), Weiterverarbeitung, Administration und die Personalräume werden vergrössert. Sobald wir die Baubewilligung haben, werden wir mit dem Umbau beginnen.

Wie viele Arbeitsplätze entstehen neu am Standort Ebikon?
Manuel und Benny Blöchlinger werden zu uns kommen. Dann brauchen wir noch zwei bis maximal drei weitere Mitarbeiter in der Produktion.

Welche Argumente machen das Drucken auf Papier attraktiv?
Auf Papier kann man sich sehr vielseitig ausdrücken mit Formen, Prägungen, Farben usw.. Papier transportiert Emotionen und Qualität. Mit einer Imagebroschüre beispielsweise kann sich eine Firma erfolgreich präsentieren und ihren Internetauftritt ergänzen.

Wie sieht es mit den Preisen aus?
Bei den Preisen müssen wir uns am Markt orientieren. Unsere Preise sind sicher auf einem konkurrenzfähigen Niveau.

In welchen Berufen werden Ihre Lernenden ausgebildet?
Drucktechnologen EFZ, PolygrafIn EFZ sowie Printmedienpraktiker EBA.

Wie sehen die Zukunftsperspektiven für diese Lernenden nach dem Abschluss aus?
Der/die Polygraf/in – ein Traumberuf für viele junge Menschen – kann danach in vielen Branchen wie Druck- und Medien, Industrie und Design usw. arbeiten. Für Drucktechnologen sehe ich gute Chancen, dass sie eine Arbeitsstelle finden, da immer weniger in diesem Beruf ausgebildet werden. Das liegt daran, dass der Drucktechnologe noch unter dem falschen Image von «schmutzigen Händen» leidet, obwohl die neuen Anlagen digitalisiert und hochautomatisiert sind. PrintmedienpraktikerIn ist eine eher neue Ausbildung. Sie unterstützen Fachleute der Druckbranche bei ihren Arbeiten. Für Printmedienpraktiker bieten sich umfassende Weiterbildungen, um in der grafischen Industrie eine spannende Arbeit zu bekommen. Interview cek

Aktuelle Zeitung

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Leserbilder Sommer 2016

Like uns auf Facebook!

Razli

Razli

Partner

Partner

Horoskop

Horoskop